Meisterschaft
Volleyball für Ambitionierte

Für ambitionierte Volleyballerinnen und Volleyballer mit ausgeprägtem Wettkampfbedürfnis ist die Meisterschaft des RVI die richtige Spielform. Diese ist gegliedert in eine Regional- und eine Juniorenliga.

Die Regionalliga des RVI ist in vier verschiedene Stärkeklassen unterteilt. Die 2. Liga stellt dabei höchste regionale Liga dar und umfasst jeweils zehn Damen- oder Herrenteams.

Die Juniorenliga ist ebenfalls in verschiedene Stärkeklassen unterteilt. Die Knaben spielen die Meisterschaft zusammen mit den Juniorenteams des Regionalverbandes Aargau.

Die Spiele beider Ligen werden von Mitte September bis Ende März ausgetragen und sind grundsätzlich in eine Vorrunde und Rückrunde eingeteilt. Somit wird gegen jedes Gegnerteam zwei Mal gespielt. Dies ergibt je nach Liga 12 bis 18 Spiele pro Saison.